176

Entwicklung, Förderung und Weiterbildung

Neben den regelmäßigen, gesetzlich geforderten Unterweisungen und Schulungen beispielsweise zu Arbeitssicherheit und zum Umgang mit Gefahrstoffen werden die Mitarbeiter im Hinblick auf ihre Arbeitsanforderungen und auf Grundlage ihrer Qualifikation durch individuelle Schulungen unterstützt (z.B. Verkaufsförderung, Erweiterung der Produktkenntnisse, Stärkung persönlicher Fähigkeiten).

Im Allgemeinen ergibt sich der individuelle Schulungsbedarf aus regelmäßigen Leistungsbewertungen und Zieldefinitionen, die die Führungskraft und der Mitarbeiter gemeinsam vornehmen. Neue Mitarbeiter durchlaufen in der Einarbeitungsphase eine Grundausbildung, die grundsätzlich mit einer Erstbelehrung zur Arbeitssicherheit beginnt und deren Umfang von der Qualifikation und dem späteren Einsatzgebiet des Mitarbeiters abhängt.

In 2012 hat die igefa den Campus ins Leben gerufen, eine Plattform für ständiges Lernen unserer Mitarbeiter und Kunden, die dem Leitbild einer professionellen Fachkräfteentwicklung folgt.

„Mit dem igefa Campus und seinen verschiedenen Lernmöglichkeiten für Führungskräfte und Mitarbeiter haben wir die Rahmenbedingungen für eine igefa-gerechte und zeitgemäße Personalentwicklung professionalisiert.“

Die Campus-Themen für Mitarbeiter sind:

  • Arbeiten bei der igefa
  • Vertriebstraining
  • Führungskräfteentwicklung
  • Kommunikation

 

Aus unseren eigenen Reihen und unserem Branchennetzwerk verfügen wir über erfahrene Spezialisten, die auf unserem Campus als Dozenten agieren. Zu den ersten Schulungsmaßnahmen in diesem Rahmen in 2012 gehörten diverse Coachings für den Verkauf am Telefon und die Ausbildung zum Fachwirt für Reinigung und Hygiene. Ziel ist es, den Campus stetig weiterzuentwickeln und den Anforderungen unserer Branche entsprechend zu ergänzen. Alle Campus-Seminare werden in einer modulartigen Seminarstruktur für verschiedene Entwicklungsstufen angeboten (siehe Kunden- und Anwenderschulungen).