Mit Sicherheit gut versorgt

Ergebnisorientierte Reinigung (EOR)

Ort Datum Referent
Noch keine Termine vorhanden.

Bei der (bisherigen) verrichtungsorientierten Reinigung steht die Häufigkeit im Mittelpunkt, die Notwendigkeit der Durchführung zum definierten Zeitpunkt eher nicht. So sind z.B. auch dann in Büroräumen Reinigungsleistungen zu erbringen, wenn sich der Raumnutzer über längere Zeit nicht im Raum aufhält. In anderen Bereichen des Gebäudes entsteht dagegen, z.B. witterungsbedingt, nicht erwarteter erhöhter Reinigungsbedarf, der nicht im Rahmen des Vertrages abgedeckt werden kann.

Seminarziel

In diesem Seminar zeigen wir Ihnen einen Vorschlag zur Lösung dieser Herausforderung und gehen „den Weg zum individuellen Leistungsverzeichnis“. Statt einzelne Reinigungsdienstleistungen festzulegen, werden eindeutig zu erzielende Reinigungsergebnisse definiert. Es geht nicht (mehr) darum, wie oft in der Woche gereinigt wird, sondern wie sauber der Raum im Anschluss zu sein hat.

Seminarinhalte

  • Gegenüberstellung: leistungsorientierte vs. ergebnisorientierte Reinigung
  • Zielstellung der ergebnisorientierten Reinigung
  • Vor- und Nachteile der ergebnisorientierten Reinigung
  • Konzeptionelle Voraussetzungen für die ergebnisorientierte Reinigung
  • Vertragsgestaltung, Abrechnung und Kalkulation
  • Qualitätmesssysteme bei ergebnisorientierter Reinigung
    • Anforderungen
    • Rahmenbedingungen für den Einsatz von Qualitätmesssystemen
    • Vorstellung der (etablierten) Qualitätmesssysteme am Markt
  • Diskussion / Praxisteil
    • Argumente und Beweggründe zur Einführung der ergebnisorientierten Reinigung
    • Vorgehensweise bei der Einführung der ergebnisorientierten Reinigung
    • Erfolgserlebnisse und Probleme in der Anwendung

Lernform

Seminar

Zielgruppen

Alle, die sich mit professioneller Reinigung beschäftigen

Eckdaten

  • Preis: 195,00 €
  • Dauer: 1 Tag
  • Modulnr.: GB025
  • Modul: Advanced
KONTAKT