Effizient und umweltfreundlich

Bundesweit steht die igefa für ein flächendeckend einheitlich hohes Liefer- und Leistungsniveau und die flexible Anpassung unserer Serviceleistungen an die Bedürfnisse von Markt und Kunden.

Das nach ISO 9001 und 14001 zertifizierte Qualitäts- und Umweltmanagementsystem bietet hierfür den Unterbau und sichert die konsequente Verbesserung unserer Prozesse und Umweltleistungen. So wird unter anderem laufend an der Verbesserung der Lieferzuverlässigkeit gearbeitet: Durch die Installation eines internen Warenaustauschs zwischen nahe beieinander liegenden Lägern können bei Lieferengpässen Nachlieferungen verhindert werden. Diese Praxis hat sich in einigen Gruppen bereits bewährt und wird weiter ausgebaut.

Im Zuge der Neu- und Anbauten konnten ebenfalls Prozessoptimierungen erreicht werden. In Memmingen und Kornwestheim haben sinnvoll geplante Lagerkonzepte zu schnelleren Zugriffs- und Verladezeiten geführt. In Malterdingen wurden durch den Einsatz eines speziellen Lagerverwaltungssystems nicht nur die Prozesse wesentlich transparenter, sondern auch das Handling bei besonderen Lagervorschriften erleichtert.

Die Maßnahmen zur Reduzierung des Papierverbrauchs hingegen waren noch nicht ausreichend. Insgesamt müssen wir eine Steigerung des Papierverbrauchs um 11,5 Prozent von 2012 auf 2014 berichten. Diese lässt sich vor allem mit dem Umsatzwachstum und der damit  einhergehenden Steigerung der Anzahl der Lieferbelege erklären sowie zum Teil mit dem verbesserten Meldewesen. Insgesamt ist die durchschnittliche Quote von acht bis neun Ausdrucken je Liefervorgang realistisch. Es gilt, die Anstrengungen zur Papiereinsparung zu intensivieren und diesbezüglich alle Prozesse auf den Prüfstand zu stellen.
Bei mindestens 60 Prozent des eingesetzten Papiers handelt es sich um 100 prozentiges Recycling-Material, das mit dem Blauen Engel und dem Nordic Swan zertifiziert ist und wesentlich ressourcenschonender produziert wird als Frischfaserpapier. Bei Werbematerialien werden bisher nur Frischfasern eingesetzt, jedoch wird hier strikt auf eine Qualität mit FSC-Zertifikat geachtet.

In Planung:

In 2015 und 2016 stehen bei vielen igefa Niederlassungen die Einführung von Energiemanagement beziehungsweise Energieaudits auf dem Plan.

Ansprechpartner

Julia Del Pino ist verantwortlich für den Bereich Nachaltigkeit bei der igefa
JuliaDel Pino
Rat für Nachhaltigkeit (Vors.)

igefa Zentrale

Henry-Kruse-Straße 1
16356 Ahrensfelde
Deutschland
Tel.: 
033708 57-224
Fax: 
033708 57-210
E-Mail schreiben