176

Produktverantwortung und Sicherheit

Die volle Verantwortung für die Produktsicherheit liegt bei den Herstellern. Entsprechende vertragliche Vereinbarungen sind mit den strategischen Lieferanten getroffen und langfristig für alle Lieferanten geplant.

Im Hinblick auf unsere Eigenmarkenprodukte, die etwa 1% des Gesamtsortiments ausmachen, nehmen wir direkten Einfluss auf die Produktgestaltung, d.h. wir definieren Rezepturen, Behälter etc. mit und machen Vorgaben zur Verpackung und Auszeichnung der Produkte. Um unserer Verantwortung gerecht zu werden, lassen wir uns von externen Spezialisten unterstützen. Insbesondere die rechtssichere Erstellung von Sicherheitsdatenblättern geben wir in Auftrag sowie die Bestätigung der Leistung ökologischer Eigenmarkenprodukte im Vergleich zu herkömmlichen Alternativen.

Bei der Verpackung legen wir ein besonderes Augenmerk auf die unmissverständliche Angabe der wesentlichen Produktinformationen, der Anwendungsanleitung und anderer Hinweise entsprechend dem Informationsbedürfnis des Kunden. Wenn möglich, stellen wir diese Informationen in verschiedenen Sprachen zur Verfügung, sodass sie auch von Verwendern verstanden werden, die der deutschen Sprache nicht vollständig mächtig sind. Darüber hinaus nutzen wir häufig einfach zu verstehende Icons und versehen viele Produkte mit einem Farbcodierungssystem, welches die Produkte verschiedenen Anwendungsbereichen zuordnet. So kann vermieden werden, dass beispielsweise ein für den Sanitärbereich rot markiertes Produkt im Küchenbereich eingesetzt wird, für den branchenweit die Farbe Gelb gilt.

Im Übrigen unterliegen die Eigenmarkenprodukte der permanenten Beobachtung durch die Produktmanagementverantwortlichen. Geänderte Anforderungen unserer Kunden, neue technische Erkenntnisse und Möglichkeiten fließen in die Produktentwicklung ein. Veränderungen am Produkt, sei es in der Zusammensetzung, der Mengeneinheit o.ä. werden deutlich ausgewiesen und kommuniziert. Um eine saubere Abgrenzung zu gewährleisten, z.B. in Bezug auf das zugeordnete Sicherheitsdatenblatt, werden grundsätzlich neue Artikelnummern vergeben.