Ökologische Verantwortung bei der igefa

Zum Schutze der Umwelt verpflichtet sich die igefa, zur Minderung von Umweltbelastungen beizutragen. Dieser Anspruch gilt für die igefa im Hinblick auf die gesamte Lieferkette – vom Hersteller bis zum Endverbraucher.

 

Die wesentlichen Schwerpunkte unseres Umweltmanagemants sind: 

  • die Reduzierung des Einsatzes von Ressourcen wie Kraftstoff und Energie
  • die Minimierung von Einwirkungen auf die Umwelt durch Abfall, Chemie und CO2
  • die Verpflichtung zur Einhaltung der strengen umweltrelevanten gesetzlichen Anforderungen.

 

Um dieses Vorhaben zu verwirklichen, werden Prozesse und Entscheidungen von der igefa hinsichtlich ihrer ökologischen Bedeutung überprüft. Das gilt auch für Investitionen in neue Infrastrukturen im Bereich der Gebäude oder Fahrzeuge.

 

Der ökologische Fußabdruck wird in Form von verschiedenen Umweltkennzahlen bewertet und entsprechende Maßnahmen zur Reduzierung ergriffen. Der Erfolg dieser Anstrengungen zeigt sich für viele Niederlassungen der igefa in der Bestätigung des Umweltmanagementsystems nach DIN EN ISO 14001 durch ein anerkanntes Zertifizierungsunternehmen.