159

Der Mittelstandsverbund

Der Mittelstandsverbund ZGV e. V. (SME Groups Germany) ist der politische Spitzenverband kooperierender mittelständischer Unternehmen aus Handel, Handwerk und Dienstleistungs- sowie produzierendem Gewerbe in Deutschland und Europa.

Unter seinem Dach vereint der Verbund etwa 230.000 mittelständische Unternehmen in rund 320 Verbundgruppen unterschiedlicher Rechtsform. Die meisten Verbundgruppen treten als Systemdienstleister in der Wahrnehmung im Markt gegenüber ihren Mitgliedern in den Hintergrund. Trotz ihrer erheblichen wirtschaftlichen Bedeutung sind sie der Allgemeinheit deshalb eher unbekannt.

Aufgaben und Ziele

Der Verbund hat den Auftrag, die ihm angeschlossenen Verbundgruppen im Sinne der mittelständischen Anschlussunternehmen zu fördern und bei der Initiierung weiterer überbetrieblicher Zusammenarbeit mitzuwirken. Das Ziel der Interessenvertretung ist, strukturbedingte Nachteile der Klein- und Mittelbetriebe gegenüber den Großbetriebsformen auszugleichen. Zudem gilt es, die rapide wachsende gesamtwirtschaftlich strategische Bedeutung der Verbundgruppen gegenüber Politik und Gesellschaft bewusster zu machen. Der Mittelstandsverbund bekämpft bürokratische und kartellrechtliche Hemmnisse und unterstützt vor allem solche politischen Initiativen, die unternehmerische Freiräume für den Mittelstand fördern.

Effizient vernetzt

Besonders verstärkend wirkt die effiziente regionale und überregionale Vernetzung des Verbundes. Seine Schlagkraft und sein politisches Gewicht für den kooperierenden Mittelstand auf nationaler und internationaler Ebene erlangt der Mittelstandsverbund nicht zuletzt durch eine klare und schlanke Struktur.

Weitere Informationen zum Mittelstandsverbund finden Sie unter http://www.mittelstandsverbund.de