Zur Übersicht

Altenpflege 2018: igefa präsentiert komplette Serie der Inkontinenzmarke Kolibri

Wenn die Fachmesse Altenpflege vom 6. bis 8. März 2018 in Hannover ihre Pforten öffnet, wird die igefa mit einem breiten Angebot an neuen Produkten und Dienstleistungen in Halle 22 am Stand A70 vertreten sein. Im Mittelpunkt steht vor allem die Eigenmarke Kolibri. Das Sortiment ist nun vollständig und hat für jeden Inkontinenz-Patienten die passende Lösung. Es zeichnet sich durch zellstoffarme, leichte Produkte aus, die einen hohen Tragekomfort bieten. Kolibri-Produkte ermöglichen die uneingeschränkte Mobilität ihrer Anwender, die dadurch in ihrer Beweglichkeit keine Kompromisse eingehen müssen.
Die Kolibri Compact premium Vorlagen und Fixierhosen sowie die extra-dünnen Kolibri comtrain premium Pants sind dabei die Neuzugänge im Sortiment. Eine einzigartige Innovation am deutschen Markt: Die neuen Vorlagen sind mit Fixierstreifen ausgestattet, die einen sicheren Halt ermöglichen. Für den Einsatz der von vielen Nutzern favorisierten offenen Systeme ist diese Funktion ein großes Plus – auch in wirtschaftlicher Hinsicht.
 
Anlässlich der Messe wird darüber hinaus das neue und von der igefa entwickelte Optimierungstool „Inko Care Easy“ vorgestellt. Die Software ist intuitiv anwendbar und macht es dem Pflegepersonal leicht, Versorgungspläne und Verbrauchsanalysen zu erstellen. Ganz nebenbei wird auch die Beschaffung optimiert.

 „Im digitalen Zeitalter ist eine moderne und selbsterklärende Oberfläche eines solchen Tools für Pflegekräfte und Pflegedienstleitungen gefragt. Mitarbeiter in der Pflege zu finden, ist generell eine Herausforderung. Umso wichtiger ist es, das bestehende Personal mit diesen softwarebasierten Lösungen von administrativem Aufwand zu entlasten“, erläutert Jutta Schiecke, Vertriebsleiterin Gesundheitswesen bei der igefa. 
 
Die igefa rechnet an allen drei Messetagen mit zahlreichen Besuchern am Stand. Denn das Angebot des Vollversorgungsspezialisten richtet sich sowohl an stationäre als auch an mobile Pflegedienste. „Im mobilen Pflegebereich sehen wir großes Potenzial“, sagt Jutta Schiecke
. „Daher haben wir für diese Zielgruppe viele individuelle Konzepte und Pakete entwickelt, die den Arbeitsalltag erleichtern.“ Mobile Pflegedienstanbieter finden deshalb am igefa-Messestand ein kompaktes Sortiment vor, mit dem sie ihre Mitarbeiter vollumfänglich ausstatten können.