Zur Übersicht

igefa auf der A+A: Breites Dienstleistungsangebot und App „igefa GO“ im Fokus

15.09.17
Vom 17. bis 20. Oktober 2017 wird die igefa auf der internationalen Fachmesse A+A in Düsseldorf ein umfangreiches Spektrum an Dienstleistungen präsentieren. Ein besonderes Highlight am Stand A56 in Halle 11 wird dabei die neue App „igefa GO“ darstellen. Sie dient der Prozessoptimierung und unterstützt die digitale Transformation im Bestellwesen für Produkte der persönlichen Schutzausrüstung, Reinigung und Hygiene.
Zu den thematischen Schwerpunkten der A+A zählen die Themen „mobiles Arbeiten“ und „digitale Anwendungen und Lösungen“. Mit der App „igefa GO“ bietet der Vollversorgungsspezialist auf diesen Gebieten nicht nur die passende sondern speziell im Hinblick auf Bestellprozesse auch eine einzigartige Lösung an. Der Bestellprozess und die Geräteverwaltung werden mit Hilfe einer innovativen iBeacon-Technologie (Bluetooth-LE) vereinfacht. Auch die Objektauswahl erfolgt dank iBeacons automatisch, so dass App-Nutzer sich auf ihre eigentliche Arbeit konzentrieren können. Zudem wird es möglich sein, den eigens hinterlegten Maschinenpark per App zu visualisieren. Der Zeitvorteil ergibt sich unter anderem dadurch, dass eine Bedarfsübermittlung auf manuellem Weg nicht mehr erforderlich ist. Das reduziert Missverständnisse, verbessert die Kommunikation und verkürzt den kompletten Bestellprozess. Die App wird bereits im Vorfeld der A+A im App Store und im Google Play Store verfügbar sein.
 
Am igefa-Messestand wird man sich zudem umfangreich zu allen Dienstleistungen des Familienverbunds informieren können. Insbesondere weitere e-Business-Lösungen sowie Warenkorb- und Sortimentsoptimierungen werden im Mittelpunkt stehen. Ausgeprägtes Branchen-Know-how und gute Kontakte zu allen führenden PSA-Herstellern bilden die Grundlage für die zahlreichen Möglichkeiten, welche die igefa bietet. Mittlerweile sind knapp 50 ausgebildete PSA-Fachberater bundesweit für die igefa im Einsatz.
 
Und das zahlt sich aus: Die Unternehmensgruppen innerhalb des Verbunds verzeichnen im Bereich PSA ein überproportionales Umsatzwachstum. Mehreren tausend Kunden stehen zirka 50.000 PSA-Produkte zur Verfügung. Zu den am meisten nachgefragten Artikeln zählen Schutzhandschuhe – besonders Einweg- und Chemikalienschutzhandschuhe – und Berufsbekleidung, bei der auch gern individualisierte Lösungen angefordert werden.