Zur Übersicht

igefa Nachhaltigkeitsseite geht online

28.08.17

„Willkommen auf der Nachhaltigkeitsseite der igefa!“ heißt es seit Kurzem auf www.igefa-nachhaltigkeit.de. Der igefa Nachhaltigkeitsrat berichtet auf dieser neuen Webseite ausführlich über die Nachhaltigkeitsleistungen des Firmenverbundes in den letzten Jahren. Zugleich werden die Leser über Neuigkeiten, aktuelle Aktivitäten und Geplantes auf dem Laufenden gehalten. Dabei finden alle Bereiche der igefa Wertschöpfungskette Berücksichtigung. 

„Besonders stolz sind wir auf unsere Einsparungen im Kraftstoff- und Energieverbrauch sowie auf die langjährige Zusammenarbeit mit unseren Mitarbeitern“, so Anna Eichler-Schenck, Vorsitzende des igefa Nachhaltigkeitsrats.

20 Prozent, 25 Prozent, 10 Prozent – um diese Werte verringerten sich in den letzten fünf Jahren jeweils der Gebäudeenergie-, der Pkw-Kraftstoff- sowie der Lkw-Kraftstoffverbrauch im Verhältnis zum Umsatzwachstum. Ein weiteres positives Ergebnis dieser Entwicklung: Die CO2-Emissionen haben sich entsprechend um 16 Prozent reduziert.
Auch auf Produktebene hat die igefa den Schutz von Mensch und Umwelt im Blick. Durch eine ökologische Gestaltung des Sortiments und eine nachhaltige Ausrichtung bei den Eigenmarken wird mittlerweile jeder vierte Euro vom Umsatz mit ökozertifizierten Produkten erwirtschaftet.

Motiviert, gut ausgebildet, mit Freude bei der Arbeit: Mitarbeiter als Schlüssel zum Erfolg
 
Die Webseite berichtet weiterhin, was die igefa unternimmt, um ein attraktiver Arbeitgeber zu sein. Mitarbeiterentwicklung, Nachwuchsförderung und Gesundheitsmanagement sind wesentliche Themen, die aufgegriffen werden. Dass der Familienverbund damit auf dem richtigen Weg ist, belegen die Zahlen zur Betriebszugehörigkeit: 40 Prozent der Mitarbeiter sind bereits seit über zehn Jahren in den Unternehmensgruppen und Gesellschaften der igefa beschäftigt, mehrere hundert Mitarbeiter sogar über 20 Jahre.
 
Online statt Print
 
Bei der Erstellung des Nachhaltigkeitsberichts legten die Autoren nicht nur großen Wert auf den Inhalt, sondern auch auf die Form. „Schon sehr früh stand für uns fest, dass unser nachhaltiger Anspruch auch in der Umsetzung des Berichts deutlich werden muss. Daher setzen wir ein Zeichen gegen hohen Papierverbrauch und verzichten auf die umfangreiche gedruckte Version“, erläutert Julia Del Pino, ebenfalls Vorsitzende des igefa Nachhaltigkeitsrats.
Die Webseite www.igefa-nachhaltigkeit.de ersetzt den vollständigen gedruckten Nachhaltigkeitsbericht 2015/2016. Lediglich eine in Kürze erscheinende kompakte Broschüre fasst die wesentlichsten Aspekte übersichtlich und anschaulich zusammen.