Zur Übersicht

Südback und Arbeitschutz Aktuell – zwei erfolgreiche Messen für die Igefa

27.10.16
Die igefa präsentierte sich kürzlich interessierten Besuchern und Kunden gleich zweimal auf den Fachmessen Arbeitsschutz Aktuell in Hamburg vom 11.-13. Oktober und der Südback in Stuttgart vom 22.-25. Oktober.
igefa Messestand

In den 3 Tagen auf der ARBEITSSCHUTZ AKTUELL in Hamburg zeigte die igefa ihre Kompetenz in Sachen Persönlicher Arbeitsschutz. Fachbesuchern aus Industrie und Handwerk wurde das Konzept der kompletten Vollversorgung aus einer Hand erklärt und die umfangreichen Dienstleistungen und Sortimente gezeigt. Der Fachberater Mario Bauerfeld erklärt: „ Unsere Kunden aus der Industrie sind daran interessiert ihre Einkaufsprozesse effizienter, einfacher und kostengünstiger zu gestalten. Das Konzept der igefa hilft unseren Kunden die Abläufe und Aufwendungen in ihren Betrieben zu reduzieren bzw. zu bündeln und im Endeffekt Kosten einzusparen.“ 

                                  

Durch den Unternehmensverbund der Firmengruppen Arndt, Brune, Eichler-Kammerer, Kruse, Toussaint, Wittrock & Uhlenwinckel und durch 30 Niederlassungen im gesamten Bundesgebiet ist die igefa in der Lage Produkte und Service an allen Betriebsstandorten der Industriekunden zu den jeweils dort erforderlichen Bedingungen anzubieten. Die Sortiments- und Produktkompetenz ist durch den Partner Jesse gesichert.

Besonderes Messe-Highlight in Hamburg war die Show der beiden Living-Dolls welche die Besucher mit ausgewählten PSA-Produkten und einer faszinierenden Choreografie fesselten.

Auf der Fachmesse für das Bäckerei- & Konditorenhandwerk SÜDBACK in Stuttgart hat die igefa den Schwerpunkt auf den Bereich der individuellen Einwegverpackungen gelegt. Bäcker und Konditoren, aber auch Eisfachverkäufer, Fleischer und Caterer konnten sich von der Vielfalt der individuellen Möglichkeiten der Verpackungsgestaltung überzeugen. Für fast jeden Verwendungszweck kreiert die igefa zusammen mit ausgewählten Lieferanten neue Verpackungslösungen und bedruckt diese obendrein noch mit kreativen Werbelösungen nach Wunsch des Kunden.

Dass der Kreativität dabei keine Grenzen gesetzt sind, zeigten die beiden am Stand eingesetzten Grafikerinnen Josephine Heubeck und Sophie Pietsch aus der Marketingabteilung der igefa. Vor den Augen der staunenden Kundschaft entwarfen sie in kürzester Zeit neue Druckmotive für Kaffee-To-Go-Becher, Snackbeutel und Brötchentüten.

Zusammen mit dem Partner Pacovis präsentierte die igefa auf dem Stand in Halle 1 innovative und vor allem nachhaltige Lösungen im Bereich der Einwegverpackungen. Als Unternehmen welches sich dem nachhaltigen Wirtschaften verpflichtet hat, beschreitet die igefa auch im Bereich der umweltfreundlichen Verpackungen konsequent neue Wege. Backformen, Becher und Schalen aus biologisch abbaubaren Palmenblättern, Pflanzenstärke oder schnell nachwachsenden Hölzern zeigen hier die derzeitigen, nachhaltigen Möglichkeiten Ressourcen und Natur zu schonen. Die igefa ist überzeugt, dass der Trend zu mehr Umweltschutz und Nachhaltigkeit im Verpackungsbereich anhält und sich im Laufe der nächsten Jahre sicherlich noch verstärken wird.