Kruse Firmenverbund

Die Inhaberfamilie Kruse, eine norddeutsche Kaufmannsfamilie, leitet erfolgreich die Fachgroßhandelsgruppe in dritter Generation und zählt mit 1.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von 290 Millionen Euro zu dem größten Mitglied der igefa.

 

Zum Geschäftsfeld gehören der Vertrieb von Dienstleistungen und Waren rund um den Bereich Reinigung, Hygiene, Einweg und Medicalprodukte.

Sechs eigenständige Unternehmen gehören zum Kruse Firmenverbund:

 

  in Neumünster und auf Sylt

  am Rande Berlins

  in Laage

  in Kerpen-Türnich

  in Malterdingen

 in Bielany Wroclawskie bei Breslau

  in Viby (Unternehmensbeteiligung)

 

Die Familie Kruse setzt auf Tradition und Zukunftsorientierung: Durch partnerschaftliches Miteinander, Denken in Lösungen und kostenorientiertes Handeln wird der Kruse-Firmenverbund stetig weiterentwickelt, um Kunden zu gewinnen und zu binden und dem Wettbewerb immer einen Schritt voraus zu sein.

 

Stets zum verantwortungsbewussten Mitdenken aufgefordert, ermöglichen mittlerweile 1.000 gut ausgebildete Mitarbeiter die notwendige operative Weiterentwicklung des Unternehmens. Die enge abteilungsübergreifende Zusammenarbeit steht dabei besonders im Vordergrund, um für jeden Kunden eine individuelle Lösung zu erarbeiten. Auf langjährige und loyale Verbindungen baut Familie Kruse nicht nur in Bezug auf Kunden und Lieferanten: Mittlerweile arbeiten insgesamt 70 ehemalige Auszubildende im Kruse Firmenverbund, teilweise bereits seit über 20 Jahren.

 

 

Historie

 

Henry Kruse legte 1934 mit Gründung des Kieler Unternehmens Henry Kruse GmbH & Co. KG als „Großhandlung für Landwirtschaft und Industrie“ den Grundstein für den heutigen Kruse-Firmenverbund, welches heute den Ruf als Mutterhaus genießt.

 

In den folgenden Jahren wurden im schleswig-holsteinischen Raum weitere Niederlassungen eröffnet, um flächendeckend agieren zu können. Das norddeutsche Gebiet wurde Ende der 80er Jahre weiter in Richtung Süden ausgedehnt. Damit einhergehend wurden nach und nach weitere Niederlassungen in den Firmenverbund integriert, so dass heute folgende Liefergebiete im Bundesgebiet durch den Kruse-Firmenverbund bedient werden:

 

  • Norden: Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern
  • Osten: Berlin und Brandenburg
  • Westen: südliches Nordrhein-Westfalen
  • Süden: südliches Baden-Württemberg

 

Alle weiteren Liefergebiete in Deutschland werden durch partnerschaftlich angeschlossene igefa-Niederlassungen bedient, auch um überregionale Kunden zuverlässig beliefern zu können.

Bis heute hat sich neben der Firmenstruktur auch das Sortiment erheblich verändert. Was ursprünglich mit dem Verkauf von Reinigungsmitteln, Seifen und selbst gekochten Bohnerwachsen an landwirtschaftliche und industrielle Betriebe sowie Waschmittel und Hilfsstoffe an Wäschereien begann, hat nunmehr eine Sortimentsvielfalt von 22.000 verschiedenen Produkten angenommen.

 

Auf folgende historische Höhepunkte blickt der Firmenverbund:

 

  • 1934 Henry Kruse gründet das Unternehmen
  • 1963 Adolf und Heike Kruse treten ins Unternehmen ein
  • 1971 Gründung der Niederlassung in Lübeck (heute Stockelsdorf)
  • 1975 Gründung Niederlassung Flensburg (Schließung 2004)
  • 1975 Gründung der igefa gemeinsam mit weiteren deutschen Familienunternehmen
  • 1989 Übernahme Hildebrandt & Bartsch in Berlin
  • 1990 Gründung der Hysa in Ostberlin mit Zweitniederlassungen in Frankfurt/Oder
  • 1991 Gründung der igefa Rostock als Gemeinschaftsbetrieb der igefa
  • 1994 Gründung der Hysa in Babow mit gleichzeitigem Zusammenlegen der Niederlassungen in Babow und Frankfurt/Oder
  • 1997 Kai Kruse tritt in dritter Generation ins Unternehmen ein
  • 2000 Übernahme der igefa Rostock und Gründung der Betriebsstätte auf Rügen (Schließung 2006)
  • 2000 Julia Del Pino Latorre (geb. Kruse) tritt in das Unternehmen ein
  • 2003 Übernahme der igefa-Gemeinschaftsbetriebe igefa Frechen und Marco-Martin
  • 2005 Neubau der Freiburger Niederlassung Marco-Martin am Standort Malterdingen
  • 2006 Lagerneubau bei Hildebrandt & Bartsch in Dahlewitz
  • 2006 Integration der Hysa Blumberg in den Standort Dahlewitz
  • 2006 Übernahme Papier-Clasen in Lübeck und Integration am Standort Stockelsdorf
  • 2007 Zusammenlegung von Hildebrandt & Bartsch und Hysa zu einem Unternehmen
  • 2008 Übernahme des Unternehmens Severin Handelshaus mit Sitz in Flensburg und Integration in Kiel
  • 2011 Neubau Logistikzentrum; Umfirmierung in igefa Köln und Umzug nach Kerpen-Türnich
  • 2011 Mehrheitsbeteiligung Firma Toprent, Dänemark
  • 2011 Übernahme der Waldkrankenhauslogistik in Wahlstedt
  • 2012 Umzug der igefa Rostock von Kritzkow nach Kronskamp
  • 2012 Gründung der Igefa ProMedical Stockelsdorf und Verschmelzung mit der Waldkrankenhauslogistik Wahlstedt sowie der THPG Hamburg
  • 2014 Spatenstich im neuen Gewerbegebiet in Neumünster
  • 2016 Firmenumzug Mutterhaus von Kiel nach Neumünster

 

Vom Erfolg im Inland gepackt, startete der Kruse-Firmenverbund 1994 erste Aktivitäten in Polen. Heute beliefert Henry Kruse Polska ganz Polen mit einer in der igefa einzigartigen Logistiklösung von einem Zentrallager in Breslau aus. Alle Aufträge für ganz Polen landen im Zentrallager, werden dort kommissioniert und über Nacht per Spedition in acht verschiedene Umschlagsläger transportiert. Dort wiederum werden sie in eigene Lieferfahrzeuge nach Touren geordnet umgeladen und durch eigene Fahrer am nächsten Tag ausgeliefert.

Ansprechpartner

Ihr zuverlässigerPartner vor Ort:

Henry Kruse Neumünster

Neuenbrook 6
24537 Neumünster
Deutschland
Tel.: 
04321 8510-10
Fax: 
04321 8510-84
E-Mail schreiben