Mitarbeiterentwicklung

Vorschaubild

Das größte Kapital unseres Unternehmens sind unsere Mitarbeiter. Unsere Mitarbeiter identifizieren sich mit der Unternehmenspolitik und den Werten der igefa, nicht zuletzt deshalb, weil wir sie fördern und individuell qualifizieren. Die kontinuierliche Entwicklung von Talenten aus eigenen Reihen genießt daher bei uns höchste Priorität. Knapp 40 Prozent unserer Mitarbeiter sind mehr als 10 Jahre bei uns beschäftigt. Wir wollen sie mit ihren Kompetenzen im Unternehmen halten.

Vorschaubild
Nur motiviert, gut ausgebildet und mit Freude bei der Arbeit können unsere Mitarbeiter tagtäglich Bestleistungen erbringen, damit wir den hohen Erwartungen unserer Kunden auch zukünftig gerecht werden.
Hans-Joachim Wieneke
Geschäftsführer, Wittrock & Uhlenwinkel
Vorschaubild
Die igefa ist eine Organisation, die vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten bietet und in der Eigeninitiative geschätzt und belohnt wird.
René Ihle
IT-Manager, igefa International

Systematische Zukunftsplanung

Unsere langfristige Personalplanung und -entwicklung sieht vor, dass wir möglichst viele Fach- und Führungspositionen im Rahmen einer langfristigen Nachfolgeplanung mit eigenen Mitarbeitern besetzen.

Gleichzeitig haben wir den Anspruch, unsere Mitarbeiter zu Unternehmern im Unternehmen zu entwickeln – zu Persönlichkeiten, die über den Tellerrand schauen, kreative Ideen haben und wichtige Impulse geben.

Insofern sind die systematische bedarfs- und zukunftsorientierte Entwicklung unserer Mitarbeiter sowie die Nachwuchsförderung von entscheidender Bedeutung.

Video Url

Qualifikation und Weiterbildung

Wir investieren fortlaufend in die Qualifikation unserer Mitarbeiter und unterstützen sie darin, neue Kompetenzen, Fähigkeiten und Fertigkeiten aufzubauen, welche sie für ihre tägliche Arbeit benötigen.
Vorschaubild

Im Rahmen regelmäßiger Mitarbeitergespräche ermitteln Führungskraft und Mitarbeiter gemeinsam den individuellen Entwicklungsbedarf des Mitarbeiters.

Dann werden geeignete Maßnahmen

  • Seminare
  • Zusatzausbildungen
  • berufsbegleitende Weiterbildungen

festgelegt und die persönliche Karriereplanung besprochen. Dieser Prozess ist grundlegend für die Nachfolgeplanung und die permanente Weiterentwicklung der Unternehmensgruppen. 

Bei Bedarf und grundsätzlicher Eignung übertragen wir unseren Mitarbeitern neue Aufgaben und Funktionen, die mehr Verantwortung und damit eine langfristig noch bessere Entwicklungsperspektive bieten. 

Als weltweit tätiger Verbund von Unternehmen können wir unseren Mitarbeitern sowohl nationale als auch internationale Karrierewege bieten.

igefa Campus – Mitarbeiterentwicklung mit Methode

Bei der individuellen Entwicklung und Qualifizierung unserer Mitarbeiter unterstützt uns der igefa Campus, unsere in 2012 gegründete Weiterbildungseinrichtung.
Vorschaubild

Von der Zentrale in Berlin aus wird das Schulungsangebot für Mitarbeiter deutschlandweit gesteuert und konzipiert – sowohl für unsere Kunden als auch für unsere Mitarbeiter.

Im Jahr 2015 wurde der igefa Campus erstmals nach der DIN EN ISO 29990 für Lerndienstleister zertifiziert.

Mit diesem Managementsystem stellen wir sicher, dass unser hoher Anspruch an Qualität und kontinuierliche Entwicklung erfüllt wird.

Daraus resultierend haben wir in 2016 die Organisation des igefa Campus verändert – unter anderem im Sinne der Nachhaltigkeit.
Vier dezentrale Schulungsorte tragen nun dazu bei, dass Mitarbeiter eine kürzere Anreise haben und somit der CO2-Fußabdruck minimiert wird.

Im Jahr 2017 haben 49 Mitarbeiterseminare stattgefunden, von welchen insgesamt 314 Seminarteilnehmer profitiert haben.
Darüber hinaus wurden viele Mitarbeiter auch außerhalb unseres igefa Campus in diversen Einrichtungen weiterqualifiziert:

  • fachspezifische Schulungen zum Beispiel für IT-Programme
  • Kurse an Volkshochschulen
  • Zertifikatslehrgänge
  • Meisterkurse
  • berufsbegleitende Studiengängen an Hochschulen
  • über den zentralen Campus hinaus gehende in den Mitgliedsgruppen organisierte Schulungen

Im Vergleich zu den Vorjahren sind die Teilnehmerzahlen gesunken. Dies hat zum einen mit der Teil-Dezentralisierung der Campus-Organisation zu tun: Dezentral organisierte Schulungen fließen nicht in die Statistik ein. Das heißt, die reelle Zahl der geschulten Mitarbeiter ist höher. Zum anderen wurde das Campus-Angebot nach der Schulungsoffensive in den Jahren 2015/2016 nur vereinzelt weiterentwickelt und wies daher in 2017 zu wenig neue Lerninhalte auf.

Ziel ist es nun, das Campus-Angebot bis 2019 erneut an die veränderten Bedürfnisse der Unternehmensgruppen anzupassen und zukunftsweisend auszurichten.

Vorschaubild

igefa als Arbeitgeber

  • An 30 Standorten deutschlandweit
  • Familiengeführt
  • Individuelle Karriereförderung
  • Weiterbildung
  • Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben
  • Arbeitsplatzsicherheit
  • Nachwuchsförderung

30 Standorte

bundesweit

> 500.000 Kunden

regional und national

> 2.700 Mitarbeiter

bundesweit

180

Azubis derzeit bei der igefa

> 8.000

Bewerbungen pro Jahr

350

Neueinstellungen jährlich

25 %

Frauen in Führungspositionen