Zur Übersicht

Fachmesse der igefa Dresden zeigt Innovationen der Reinigungsbranche

Am 24. Mai lud die igefa Dresden sächsische Unternehmer in die Chemnitzer „community4you ARENA“ zur hauseigenen Fachmesse ein. Unter dem Titel „Technische Innovationen – Die Dienstleistung der Zukunft“ wurden vor allem technische Neuheiten für Gebäudedienstleister präsentiert. Über 20 Partner und Lieferanten der igefa nutzten diesen Termin, um auf ihre neuen Produkte aufmerksam zu machen.

In der Community4you-Arena trägt normalerweise der Chemnitzer Fußballclub (CFC) seine Punktspiele aus. Am 24. Mai 2018 war das Stadion jedoch Austragungsort für eine Fachmesse der igefa Dresden. Die Spielstätte wurde unter anderem deshalb ausgewählt, weil sie den benötigten Platz bot. Die großen Flächen – zum Beispiel der VIP-Bereich – eigneten sich hervorragend, um die Highlights der Messe anschaulich zu präsentieren: Die Rede ist von Reinigungsrobotern.

 

Reinigungsroboter demonstrieren ihre Effizienz

 

Die rund 250 Besucher konnten sich vor Ort persönlich davon überzeugen, wie schnell und ressourcenschonend die Maschinen zum Teil vollautomatisch die Messeflächen reinigten. Die Firmen Diversey und Kenter führten ihre neuesten Modelle vor. Unter den Gästen waren viele Entscheider, die sich vor allem über die zukünftigen Veränderungen im Industrie- und Gebäudemanagement informierten. In diesem Zusammenhang wurde viel über die Digitalisierung von Produktions- und Arbeitsprozessen diskutiert. Dazu passend gab es auch einen Workshop zum Thema „Industrie 4.0“, der in Kooperation mit der Industrie- und Handelskammer Chemnitz angeboten wurde.

 

Aussteller, Besucher und igefa ziehen positives Fazit

 

Jens Vogt, Projektmanager bei der igefa Dresden, zieht ein positives Fazit: „Aufgrund der großen Resonanz und der vielen positiven Reaktionen auf unsere Fachmesse überlegen wir, ein solches Veranstaltungsformat eventuell regelmäßig durchzuführen.“ Vielen Besuchern würde es sicherlich gefallen, wenn dafür dann wieder eine ausgefallene Location ausgesucht wird. Denn mit dem Fußballstadion hatte man die richtige Wahl getroffen. Wie erwartet waren unter den geladenen Gästen viele Fußballfans, die das besondere Ambiente genossen und die Möglichkeit einer Stadionführung begeistert annahmen.