Zur Übersicht

PSA meets ART: Kundenveranstaltung der igefa Leipzig mit besonderem Ambiente

Mehr als 150 interessierte Gäste, zahlreiche anregende Gespräche, eine einzigartige Location und ein abwechslungsreiches Programm: Mit „PSA meets ART“ lud die igefa Leipzig am 22. März 2018 Kunden, Hersteller und Kollegen zu einem Event rund um persönliche Schutzausrüstung (PSA) ins Kunstkraftwerk Leipzig ein.

Der Veranstaltungsort – ein ehemaliges Heizkraftwerk und heutiges Kulturzentrum – überzeugte mit rustikalem Industrie-Ambiente. „Seit drei Jahren bieten wir PSA an und mit diesem Format wollten wir neue Wege der Kundenansprache gehen. Und unser Plan ging auf: Besonders das Kunstkraftwerk zog als außergewöhnlicher Treffpunkt das Interesse vieler Hersteller und Kunden auf sich“, bilanziert Danny Süsser, Verkaufsleiter Industrie am Standort Leipzig. Er konzipierte und organisierte die Veranstaltung zusammen mit seinem Mitarbeiter Jakob Machalett. Mit Lieferanten wie Ansell, Skylotec, Dassy, Honeywell, Hartmann und Steitz Secura stellten viele Marktführer ihr Produktportfolio rund um die persönliche Schutzausrüstung, betriebliche Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit vor.

Fachvorträge finden großen Zuspruch

Neben zahlreichen Gesprächen zum Kennenlernen bot die Veranstaltung auch fünf Fachvorträge – unter anderem zu Chemikalienschutzkleidung, Absturzsicherung für Industrie und Gebäudereiniger sowie zu beruflichem Hautschutz. „Mit der neuen PSA-Verordnung stand dabei auch ein besonders wichtiges Thema im Mittelpunkt. Denn wir stellen oftmals fest, dass viele Unternehmen gar nichts oder nur wenig über die neuen gesetzlichen Vorgaben für den Arbeitsschutz wissen“, erklärt Danny Süsser. 

Mix aus Information, Unterhaltung und Networking

Besucher des Events konnten zudem das zeitgleich stattfindende Multimedia-Projekt „WERK in Progress“ besichtigen. Industrie-Archäologie und zeitgenössische Kunst traten dabei miteinander in den Dialog, um die historische Erinnerung an den Ort wachzuhalten und zugleich neue Gestaltungsmöglichkeiten und Lebensszenarien zu eröffnen. „PSA meets ART“ war also ein Mix aus Informationsvermittlung, zwanglosem Networking und Unterhaltung. Das Event bildete auch eine gute Grundlage, die Verbindung zwischen Herstellern, igefa und Kunden am neuen Leipziger Standort, der im Januar 2019 eröffnet wird, weiterzuentwickeln.