Wie „tickt“ der Lebensmittelkontrolleur? Vorbereitung auf die Hygienekontrolle.

  • Hygiene
  • Kerpen
  • Campus Seminar

Wissen Sie, wie der Lebensmittelkontrolleur bei seiner Betriebskontrolle vorgeht? Haben Sie schon von der Risikobeurteilung der Lebensmittelbetriebe gehört – wissen Sie, wie ihr Betrieb eingestuft ist? Alle Lebensmittelbetriebe in Deutschland werden in eine sogenannte Risikogruppe eingestuft (von 1-hoch bis 9-niedrig). Der Lebensmittelkontrolleur hat bei seiner Betriebskontrolle einen umfangreichen Fragebogen in Bezug auf die Hygiene und die Dokumentation in ihrem Betrieb abzuarbeiten. Wichtig ist es, diese Inhalte zu kennen und sich auf die Kontrolle vorzubereiten. Ziel muss es sein, eine möglichst gute Bewertung und somit eine niedrige Einstufung in der Risikoeinschätzung des Kontrolleurs zu erhalten.

Ziel

In dieser Schulung erhalten die Seminarteilnehmenden Informationen darüber, wie die Lebensmittelüberwachung bei einer Betriebskontrolle vorgeht und wie sich Betriebsverantwortliche am besten darauf vorbereiten können. Sie erfahren, wie der Kontrolleur „tickt“ und wie Sie sich und Ihren Betrieb bestmöglich positionieren, um erfolgreich durch die Prüfung zu kommen.

Zielgruppen

Betriebsverantwortliche in lebensmittelverarbeitenden Betrieben, Großküchen und im Gastgewerbe

Teilnehmeranzahl

Min.:  10 Teilnehmer

Max.: 18 Teilnehmer

Referent

Rainer Nuss

Ort

IGEFA Köln GmbH & Co. KG

Registrierung

Wie tickt der Lebensmittelkontrolleur - Köln

31.03.2021 - 09:00 in Geigerstr. 9, 50169, Kerpen, 4,5 Stunden
Veranstalter: IGEFA Köln GmbH & Co. KG
Verpflegung

Adresse

Anrede
Adresse
Rechnungsadresse

Teilnehmer hinzufügen

Teilnehmer
Teilnehmer
Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Actions wrapper