Tork PaperCircle

Wir schließen den Kreislauf für Papierhandtücher

Gemeinsam mit Essity/Tork helfen wir bei der Arndt- und W+U-Gruppe nun unseren Kunden, den Kreislauf für Papierhandtücher in ihren Waschräumen zu schließen. Tork PaperCircle® – der weltweit erste Recycling-Service für Papierhandtücher – ermöglicht es unseren Kunden, sich in den Kreislauf einzubinden, indem gebrauchte Papierhandtücher in einem nahegelegenen Essity Werk zu neuen Hygienepapierprodukten verarbeitet werden.

Wir stellen Tork PaperCircle in den Einrichtungen unserer Kunden vor. Der Service wird dort vom Facility Management und Essity/Tork aufgesetzt. Abgesehen davon, dass dadurch die Abfallmenge reduziert und die CO2-Bilanz verbessert werden, steht der Service auch in Einklang mit unseren Nachhaltigkeitsbestrebungen.

Um einen weiteren Schritt in Richtung Kreislaufgesellschaft zu machen, wo Ressourcen in größerem Maße wiederverwendet werden, brauchen wir effizientere Systeme zum Sortieren, Sammeln und Recyceln. Am Arbeitsplatz kommt dem eine noch größere Bedeutung zu, da wir dazu neigen, bei der Arbeit weniger zu recyceln als zuhause, sagt Åsa Degerman, Business Development Manager bei Essity.

Der Service wird in den Waschräumen unserer Kunden eingeführt. Das bedeutet, dass Mitarbeiter und Kunden die Waschräume wie gewohnt nutzen, aber die gebrauchten Papierhandtücher in einen separaten Abfallbehälter werfen. Die Papierhandtücher werden dann vom Reinigungspersonal gesammelt und getrennt gehalten. Ein Recyclingpartner transportiert sie zum Essity Werk. Dort werden sie zu neuen Hygienepapierprodukten verarbeitet. Damit tragen wir dazu bei, dass die verwendeten Papierhandtücher aus den Waschräumen im Rohstoffkreislauf bleiben und Ressourcen geschont werden.

Wir unterstützen die Einführung von Tork PaperCircle und helfen unseren Kunden so bei der Reduktion der Abfallmenge und der Senkung der CO2-Bilanz um mindestens 40 %*.

* Ergebnisse einer Lebenszyklusanalyse für Europa, in der die durch das Recyceln vermiedenen Prozesse berücksichtigt wurden. Durchgeführt von Essity Tork und verifiziert durch IVL, Swedish Environmental Research Institute Ltd, 2017.

Zum Arndt-Beitrag     Zum W+U-Beitrag

Quellenangaben:

Bilder/Video: © Tork®

Weitere Informationen: https://www.tork.de/papercircle

Unser Ansprechpartner zur Pressearbeit

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Über das Unternehmen

„Mit Sicherheit gut versorgt“ lautet der Leitspruch der igefa. Im Verbund der Fachgroßhandelsgruppe versorgen sechs mittelständische Familienunternehmen bundesweit Kunden aus den Bereichen Gebäudereinigung, Gesundheitswesen, Handwerk, Verkehrswesen und Industrie bis hin zu Hotels, Restaurants und Cateringunternehmen sowie öffentlichen Einrichtungen und Kommunen. Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Reinigung und Hygiene, Pflege und medizinische Hilfsmittel, Hotelkosmetik und Wellness, Arbeitsschutzausrüstung und Berufsbekleidung, Einwegverpackungen sowie Gastronomiebedarf gehören zum Angebot des Vollversorgungsspezialisten.

Die igefa steht für eine schnelle und zuverlässige Belieferung, die durch 30 Standorte mit dazugehörigen Lagern sowie eine moderne Fahrzeugflotte gewährleistet wird. Neben der effizienten Beschaffung von Verbrauchsgütern profitieren igefa-Kunden auch von einer administrativen und organisatorischen Entlastung. Die Digitalisierung von täglichen Einkaufs- und Beschaffungsprozessen spielt dabei eine große Rolle, um Einkaufsprozesse zu automatisieren und gleichzeitig Beschaffungs- und Logistikkosten zu reduzieren. Durch die Bündelung von Artikeln, Lieferanten und Servicedienstleistungen erreicht die igefa für ihre Kunden eine hohe Sicherheit der täglichen Versorgung bei gleichzeitiger Verringerung des Verwaltungsaufwands und der Umweltbelastung.