igefa Fahrradtag - Was steckt dahinter? Inklusive 6 Gründe fürs Radfahren

2018 haben wir uns im igefa Firmenverbund das erste Mal an den Deutschen Aktionstagen Nachhaltigkeit beteiligt. Auch in diesem Jahr führen wir bundesweit Fahrradaktionstage durch. Für jeden gefahrenen Kilometer spenden wir bis zu einen Euro an die Meeresschutzorganisation DEEPWAVE.

Vorschaubild
Nicole Kempe
Fahrrad-Aktion Titelbild

Warum spenden wir an DEEPWAVE?

Ein großer Teil des Mülls, der in den Meeren landet, besteht aus Einwegartikeln aus Kunststoff. Als Großhandelsunternehmen und Vertreiber solcher Artikel fühlen wir uns mitverantwortlich und möchten dabei helfen, eine Veränderung im Bewusstsein der Verbraucher herbeizuführen. Mit der Unterstützung der Meeresschutzorganisation DEEPWAVE tragen wir einen kleinen Teil dazu bei. Denn ihre Arbeit besteht u.a. darin, über die Vermüllung der Meere und andere Gefahren für die Ozeane und ihre Bewohner aufzuklären. 

Dieser Satz sagt viel über das Grundverständnis der Organisation:

Wir verstehen uns als Gast auf diesem Blauen Planeten. Unsere Mission ist es, sein Blau, unsere Meere zu erhalten.  

Aktuell ist DEEPWAVE nach eigenen Angaben ein kleiner Verein, der sich durch Mitgliedsbeiträge und projektbezogene Spenden finanziert. Wir hoffen, dass unsere Mitarbeiter zahlreich an den Aktionstagen teilnehmen und wir somit das Team und die Arbeit der Meeresschutzorganisation DEEPWAVE unterstützen können. 

Was verbirgt sich hinter unseren Fahrrad-Aktionstagen?

Unser Fahrradevent findet im Rahmen des Projekts "Deutsche Aktionstage Nachhaltigkeit“ statt. 2012 hat der Rat für nachhaltige Entwicklungen die Nachhaltigkeitswoche ins Leben gerufen. Seitdem findet sie jährlich statt und ist seit 2015 in der Europäischen Nachhaltigkeitswoche eingebettet. 

Jeder – ob Privatperson, Universität, Unternehmen, Ämter oder Ministerien – kann daran teilnehmen und seine Aktion auf der Webseite Taten für morgen registrieren. Wir haben die igefa Fahrradtage bereits eingetragen.

Mit der Webseite gibt es einen zentralen Anlaufpunkt, um nachhaltige Aktionen deutschlandweit sowie in der eigenen Umgebung zu entdecken. So lassen sich leichter Mitstreiter finden, Aufmerksamkeit für das Thema erregen oder man kann sich für das eigene nachhaltige Engagement inspirieren lassen. Wenn dadurch immer mehr Menschen zu einem nachhaltigen Handeln bewegt werden, kommen wir den Zielen des Nachhaltigkeitsrates näher.

6 Gründe für die Fahrrad-Aktionstage

Fahrradtag igefa  Grafik

Im Rahmen der Fahrradaktionstage motivieren wir unsere Mitarbeiter wieder, den Arbeitsweg mit dem Rad zurückzulegen. Aber was spricht ausgerechnet für eine Fahrrad-Aktion?

1. Hohe Beteiligung ermöglichen und gleichzeitig Betriebsablauf sicherstellen

Wir sind ein Vollversorgungsunternehmen. Das bedeutet, dass wir unseren Kunden die richtigen Produkte zum gewünschten Zeitpunkt am vereinbarten Ort zur Verfügung stellen. Zu unseren Kunden zählen auch Kliniken und Pflegeheime. Benötigte Materialien müssen einfach da sein. 

Mit anderen Worten: Wir benötigen eine Aktion, die unseren Betriebsablauf und damit auch den unserer Kunden ungehindert ermöglicht. Außerdem wollen wir möglichst vielen Mitarbeitern eine problemlose Teilnahme ermöglichen. 

2. Nachhaltigkeit & Klimaschutz

Radeln ermöglicht Mobilität ohne schädigende Klimaabgase, ist geräuscharm und spart Fläche, da Radwege weniger Fläche und Räder weniger Parkfläche benötigen. Auf der Seite des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club e.V. (ADFC) kann sich jeder ausrechnen, wie viel CO2 er einspart, wenn er anstelle des Autos mit dem Fahrrad fährt und noch ein paar Daten darüber hinaus.
Damit haben wir den zweiten Grund, der für eine Fahrradaktion spricht.

3. Gesundheit & Fitness

Laut einer Forschungsarbeit des Universitätsklinikums Tübingen stärkt Radfahren die Psyche, da die gleichmäßigen, zyklischen Bewegungen entspannend und beruhigend wirken. 

Hinzu kommt die Sache mit den Glückshormonen. Wer im Grünen körperlich aktiv ist, setzt vermehrt Glückshormone frei. Außerdem besteht die Chance, dass Sonnenstrahlen die Nasenspitze kitzeln und Vitamin D den Körper erreicht. 
Auf jeden Fall verbessert sich das Körpergefühl. Schließlich hat man bereits morgens etwas für sich getan. Und zwar ganz nebenbei und entspannt auf dem Weg zur Arbeit. 

4. Perspektivwechsel 

Neue Erkenntnisse gewinnen wir, indem wir ausgetretene Pfade und Routinen verlassen. Das muss kein dramatischer Wendepunkt sein. Es reicht, wenn man sich morgens einfach aufs Rad schwingt anstatt – wie sonst – den Weg zur Arbeit im Auto oder mit der Bahn zurückzulegen. Warum? Frischer Wind weht uns um die Nase und die Fahrgeschwindigkeit ist geringer. Dadurch springen andere Details als sonst ins Auge, auch der Kopf wird frei und öffnet sich neuen Gedanken. 

Im letzten Jahr haben einige Kollegen bewusst ruhigere Alternativrouten gewählt, um den normalen Straßenverkehr zu umgehen und die Umgebung mal anders zu entdecken. 

5. Gutes Feedback 

Viele Mitarbeiter haben die Aktionstage zum Anlass genommen und sich aufs Rad geschwungen. Insgesamt radelten die Mitarbeiter aus den sechs Unternehmensgruppen und den fünf Zentralgesellschaften im Aktionszeitraum satte 4.988,6 Kilometer. Die Inhaberfamilien hatten sich vorab bereiterklärt, für jeden gefahrenen Kilometer bis zu einen Euro an den WWF zu spenden. 

Unsere Vorsitzende des igefa Nachhaltigkeitsrats Julia Del Pino fasst die Aktion mit diesen Worten zusammen:

Wir haben damit ein gemeinsames Zeichen für den Umweltschutz gesetzt und blicken zudem auf ein schönes Teamerlebnis zurück. 

Sie selbst ist genauso wie Wolfgang Eichler, Gesellschafter der Eichler-Kammerer-Gruppe, und Thomas Wölflein, Inhaber der Arndt-Gruppe, mit gutem Beispiel vorangefahren. Die Radler der Niederlassung Kassel aus der W+U-Gruppe ließen sogar eigens für die Aktion T-Shirts mit der Aufschrift „Fahrradtag – Für den Umweltschutz und für Ihre Gesundheit“ bedrucken.

6. Jeder Mitarbeiter hat Einfluss auf die Höhe der Spendensumme

In diesem Jahr spenden wir erneut bis zu einen Euro pro gefahrenem Kilometer. Die Spenden gehen an die Meeresschutzorganisation DEEPWAVE e.V. Jeder Mitarbeiter, der im Aktionszeitraum das Rad nutzt, erhöht mit seinen gefahrenen Kilometern die Gesamtsumme, die DEEPWAVE zugute kommt.

Vorschaubild

Nachhaltiges Produktsortiment

Sie wollen Ihr Sortiment auf nachhaltige Produkte umstellen? Sprechen Sie uns an. Unsere Fachberater zeigen gerne Alternativen.