Papierhandtücher im Überblick

Verschiedene Studien haben gezeigt, dass das Abtrocknen der Hände mit einem Papierhandtuch die hygienischste Variante ist. Bei (Heiß-)Luftgebläsen und textilen Handtüchern besteht immer auch die Wahrscheinlichkeit einer weiteren Kontamination der Umgebung oder der nächsten Nutzer mit Keimen.

Doch Papierhandtücher gibt es in Hülle und Fülle. Welches also ist am besten geeignet? Wir geben Ihnen Hintergrundwissen zu Falthandtüchern mit auf den Weg und stellen Ihnen zwei verschiedene Hygienepapiere unserer Eigenmarke CLEAN and CLEVER vor.

Luisa Zock

Falzarten

Für verschiedene Spender gibt es unterschiedliche Falzarten. Die Falzarten stellen wir Ihnen hier auf einen Blick vor:

C-Falz

  • Tücher sind in der Mitte sowie die äußeren Seiten nach innen gefaltet – ähnlich einem „C“
  • Papiere liegen einzeln übereinander
  • große Nutzfläche bei vollständiger Tuchentfaltung
  • auch Lagenfalz genannt

V-Falz

  • Papiertücher sind jeweils einmal mittig zu einem „V“ gefaltet
  • Tücher sind ineinander gelegt
  • einfaches Entnehmen und gleichzeitiges Ziehen des Nachfolgetuchs in die richtige Position
  • bisher primär als ZZ-Falz bezeichnet

W-Falz

  • jedes Tuch ist dreimal gefalzt und hat somit die Form eines „W“
  • die Tücher sind ineinander gelegt
  • bei Tuchentnahme steht das Nachfolgeblatt “automatisch“ bereit
  • auch als Interfold-Papier bezeichnet

CLEAN and CLEVER Falthandtuchpapier

Wir haben in jeder Falzart passende Tücher im CLEAN and CLEVER Sortiment, für alle handelsüblichen Spendersysteme und mit Umweltlabel zertifiziert. Zwei Produkte wollen wir hier herausstellen: Das SMA 200 mit optimierter Verpackung und das PRO 203 als Neuprodukt.

Unsere Falthandtücher SMA 200 und PRO 203 im V-Falz sind saugstark und angenehm weich. Beide sind mit Umwelt-Zertifizierungen gelabelt und die Umstellung von Kartonage auf Tragepack beim SMA 200 bedeutet mehr Inhalt in einer kleineren Verpackung. So lassen sich jährlich etwa 70 LKW einsparen.

CLEAN and CLEVER SMART Falthandtuch SMA 200

 

Das Falthandtuch SMA 200 aus der CLEAN and CLEVER SMART LINE besteht aus 100 % Recyclingpapier. Es ist mit dem EU Ecolabel und dem Blauen Engel ausgezeichnet. Das weiße, 2-lagige Papier ist zu je 200 Blatt gebündelt.

CLEAN and CLEVER PROFESSIONAL Falthandtuch PRO 203

 

Das Falthandtuch PRO 203 aus der CLEAN and CLEVER PROFESSIONAL LINE ist ebenfalls 2-lagig und zu je 200 Blatt gebündelt. Es besteht aus 100 % Zellstoffpapier und ist dadurch hochweiß. Das Papier ist mit dem EU Ecolabel und dem PEFC-Siegel gelabelt.

Materialkunde

Der Hauptausgangsstoff für die Papierherstellung ist Faserstoff. Er entsteht durch die Zerlegung von Holz in seine einzelnen Fasern. Dabei wird in die mechanische und chemische Zerfaserung unterschieden.

Mechanische Zerfaserung -> es entsteht Holzstoff

Chemische Zerfaserung -> es entsteht Zellstoff

Sowohl Holz- als auch Zellstoff werden als Primärfasern oder auch Frischfasern bezeichnet. Altpapier lässt sich unter dem Begriff Sekundärfaserstoff oder Recycling-Fasern zusammenfassen.

Recycling-Papiere:
  • es werden Fasern aus recyceltem Papier wie z. B. Zeitungen verwendet
    • Altpapier wird in Wasser aufgelöst und anschließend zerkleinert
    • Druckfarben, Füllstoffe, Beschichtungen, Heftklammern aus Metall, Klebstoffreste und zu kurze Fasern werden ausgewaschen und entfernt
    • Ziel ist es, für die Herstellung von neuem Papier so saubere und lange Fasern wie möglich zu erhalten
  • Zellulosefasern lassen sich 4 bis 7 Mal recyceln, bis sie unbrauchbar sind
Zellstoff-Papiere:
  • neuer Zellstoff wird aus starken, robusten Primärfasern hergestellt
  • Rohstoffe stammen direkt aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern
  • lange, feste Fasern machen das Papier stabil, reißfest und lange haltbar

Alle Produkte des CLEAN and CLEVER Sortiments finden Sie in unserem übersichtlichen Katalog.