igefa stellt ICOS mobile ein – zeitgemäße Alternativen stehen bereit

Die igefa stellt den Betrieb der Web-App ICOS mobile bis zum 31. März 2019 ein. Bisherigen Nutzern empfiehlt der Unternehmensverbund, auf die App icos Go umzusteigen.

Icos Go Banner

Kunden können noch bis zum 31. März 2019 über ICOS mobile bestellen. Danach wird der Betrieb der Web-App eingestellt. Die igefa empfiehlt, sich rechtzeitig Gedanken über eine alternative Bestellabwicklung zu machen und stellt mit der App icos Go eine ideale Nachfolgelösung zur Verfügung. Neben allen gewohnten Funktionen von ICOS mobile bietet icos Go zahlreiche, weitere Möglichkeiten, wie beispielsweise Push-Benachrichtigungen sowie einen Offline-Modus. Die App kann jedoch noch viel mehr. Mehr Informationen dazu erfahren Sie hier. Allen Nutzern, deren Smartphones die Mindestanforderungen für die App (Android 5 oder höher, iPhone 5s) nicht erfüllen oder die ein Smartphone mit einem anderen mobilen Betriebssystem nutzen, bietet sich icos easy als Alternative an. Wer hierzu Fragen hat oder bei der Umstellung Unterstützung benötigt, kontaktiert am besten seinen Fachberater. Über die Standortsuche findet man schnell den für die jeweilige Region zuständigen Ansprechpartner.

Erster Schritt in Richtung mobile Bestellung

ICOS mobile wurde in der ersten Version im Jahr 2005 noch für damalige Handys („Feature Phones“) veröffentlicht, um auch von unterwegs bestellen zu können. In 2008 wurde dann das heutige ICOS mobile – als Web App – veröffentlicht und stetig erweitert. So kamen zum Beispiel die Bestellverfolgung und die Bestellfreigabe hinzu. Mittlerweile gibt es innerhalb der igefa jedoch digitale Lösungen, mit denen sich die Prozesse noch deutlicher optimieren lassen.

Bildnachweise:

© igefa

Unsere Ansprechpartnerin zur Pressearbeit

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Über das Unternehmen

„Mit Sicherheit gut versorgt“ lautet der Leitspruch der igefa. Im Verbund der Fachgroßhandelsgruppe versorgen sechs mittelständische Familienunternehmen bundesweit Kunden aus den Bereichen Gebäudereinigung, Gesundheitswesen, Handwerk, Verkehrswesen und Industrie bis hin zu Hotels, Restaurants und Cateringunternehmen sowie öffentlichen Einrichtungen und Kommunen. Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Reinigung und Hygiene, Pflege und medizinische Hilfsmittel, Hotelkosmetik und Wellness, Arbeitsschutzausrüstung und Berufsbekleidung, Einwegverpackungen sowie Gastronomiebedarf gehören zum Angebot des Vollversorgungsspezialisten.

Die igefa steht für eine schnelle und zuverlässige Belieferung, die durch 30 Standorte mit dazugehörigen Lagern sowie eine moderne Fahrzeugflotte gewährleistet wird. Neben der effizienten Beschaffung von Verbrauchsgütern profitieren igefa-Kunden auch von einer administrativen und organisatorischen Entlastung. Die Digitalisierung von täglichen Einkaufs- und Beschaffungsprozessen spielt dabei eine große Rolle, um Einkaufsprozesse zu automatisieren und gleichzeitig Beschaffungs- und Logistikkosten zu reduzieren. Durch die Bündelung von Artikeln, Lieferanten und Servicedienstleistungen erreicht die igefa für ihre Kunden eine hohe Sicherheit der täglichen Versorgung bei gleichzeitiger Verringerung des Verwaltungsaufwands und der Umweltbelastung.