Update: igefa GO mit Scanner-Funktion

Die App igefa GO wurde um eine zeitsparende und bequeme Funktion erweitert: Ab sofort können Barcodes und QR-Codes mit der App gescannt werden. Das erleichtert die Produktsuche.
Produktsuche per Scan mit App igefa GO

Ist ein bestimmter Artikel nicht mehr in ausreichender Menge vorhanden, kann er eingescannt werden und muss nicht erst manuell über das Tastaturfeld eingegeben werden. In der Folge wird dadurch auch die Bedarfsmeldung oder die Bestellung schneller ausgelöst. Die Scannerfunktion kann ebenso bei der Objektsuche zum Einsatz kommen – wenn in den Objekten entsprechende Codes hinterlegt werden. Falls dies der Fall ist, erhalten App-Anwender nach dem Scan alle relevanten Informationen zu den jeweiligen Etagen und Räumen sowie zu den hinterlegten Produkten und Maschinen.

Artikelnummern und -preise hinzugefügt

Auf vielfachen Kundenwunsch werden ab sofort Artikelnummern in der Produktliste, bei Bedarfsmeldungen und im Bestellprozess angezeigt. Gleiches gilt – mit Ausnahme der Bedarfsmeldungen – auch für Artikelpreise. Sind Anwender für längere Zeit offline oder wird igefa GO länger nicht genutzt, kann es sein, dass die Preise nicht mehr aktuell sind. Sie werden in diesen Fällen erkennbar in Zirka-Angaben ausgewiesen. Bevor der Kauf später im Warenkorb abgeschlossen wird, erfolgt ein Abgleich der Bestellung mit dem der App zugrunde liegenden Bestell- und Informationssystem ICOS. Daraufhin erscheint der aktuell gültige Preis und Nutzer können verbindlich bestellen.

Kontinuierliche Weiterentwicklung

Die App igefa GO wurde exklusiv für igefa-Kunden entwickelt, die bereits ICOS nutzen. Seit der Markteinführung im letzten Jahr wird die App kontinuierlich und unter Einbeziehung von Kundenbedürfnissen optimiert. igefa GO ist im App Store von Apple und im Play Store von Google verfügbar.

Bildnachweise:

© igefa

Unsere Ansprechpartnerin zur Pressearbeit

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Über das Unternehmen

„Mit Sicherheit gut versorgt“ lautet der Leitspruch der igefa. Im Verbund der Fachgroßhandelsgruppe versorgen sechs mittelständische Familienunternehmen bundesweit Kunden aus den Bereichen Gebäudereinigung, Gesundheitswesen, Handwerk, Verkehrswesen und Industrie bis hin zu Hotels, Restaurants und Cateringunternehmen sowie öffentlichen Einrichtungen und Kommunen. Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Reinigung und Hygiene, Pflege und medizinische Hilfsmittel, Hotelkosmetik und Wellness, Arbeitsschutzausrüstung und Berufsbekleidung, Einwegverpackungen sowie Gastronomiebedarf gehören zum Angebot des Vollversorgungsspezialisten.

Die igefa steht für eine schnelle und zuverlässige Belieferung, die durch 30 Standorte mit dazugehörigen Lagern sowie eine moderne Fahrzeugflotte gewährleistet wird. Neben der effizienten Beschaffung von Verbrauchsgütern profitieren igefa-Kunden auch von einer administrativen und organisatorischen Entlastung. Die Digitalisierung von täglichen Einkaufs- und Beschaffungsprozessen spielt dabei eine große Rolle, um Einkaufsprozesse zu automatisieren und gleichzeitig Beschaffungs- und Logistikkosten zu reduzieren. Durch die Bündelung von Artikeln, Lieferanten und Servicedienstleistungen erreicht die igefa für ihre Kunden eine hohe Sicherheit der täglichen Versorgung bei gleichzeitiger Verringerung des Verwaltungsaufwands und der Umweltbelastung.